top of page
Suche
  • Carina Staiger

Kaugummi entfernen – die wirksamsten Methoden im Überblick


Kaugummi zählt mitunter zu den ältesten Süßigkeiten überhaupt und erfreut sich bei Jung und Alt bis heute an großer Beliebtheit. Dabei bleibt es nicht aus, dass sich Kaugummirückstände an Kleidung, im Auto, an Möbeln oder gar in den Haaren festsetzen. Je nach Oberfläche gelingt es meist nur schwer, die klebrige Substanz abzutragen. Nachfolgend erfährst du, woraus die begehrte Süßigkeit besteht und womit du Kaugummi entfernen kannst.

Kaugummi entfernen ist je nach Oberfläche nicht unbedingt leicht. Dennoch kommen zahlreiche Hausmittel infrage, um Kaugummi zuverlässig zu entfernen.

Kaugummi – Zusammensetzung und Eigenschaften

In Abhängigkeit von Sorte und Hersteller besteht Kaugummi aus zahlreichen verschiedenen Bestandteilen. Die Basis bilden dabei meist Kunststoffe, Zucker, Weichmacher, Aromen und Farbstoffe.


In Verbindung mit Feuchtigkeit wird die Masse weich, trocknet an der Luft und härtet schließlich aus. Klebt Kaugummi erst einmal an einer Oberfläche fest, lässt sich dieser aufgrund seiner unlöslichen Komponenten nur noch mit Mühe lösen.


Kaugummi aus Kleidung entfernen

Ob Pullover, Bluse oder Jeans, die Kleidung gehört zu den Textilien, die am häufigsten von hartnäckigen Kaugummirückständen betroffen sind. Insgesamt kommen mehrere Mittel infrage, um Kaugummi aus deiner Kleidung zu entfernen. Um sicherzugehen, dass das Mittel deiner Wahl keine bleibenden Schäden hinterlässt, solltest du die Wirkung zunächst an einer unauffälligen Stelle testen. Mit folgenden Mitteln kann es dir gelingen, Kaugummi aus der Kleidung zu entfernen:


Gefriertruhe

Wenn die Reinigung des Kleidungsstücks nicht eilt, kannst du das trockene Textil einfach für rund 30 Minuten in das Gefrierfach legen. Sobald der Kaugummi vollständig ausgehärtet ist, bröselt dieser allmählich ab. Die Entfernung der restlichen Rückstände gelingt mit Hilfe von etwas Spülmittel und einer Bürste. Bei Bedarf ist die abschließende Reinigung des Kleidungsstücks in der Waschmaschine möglich.


Bügeleisen

Bügeleisen und Löschpapier sind eine wirkungsvolle Methode um Kaugummi aus Kleidung zu entfernen.

Genau so effektiv wie mit Kälte lässt sich Kaugummi auch mit Hitze aus Stoffen lösen. Bedecke hierfür zunächst die betroffene Stelle mit einem Löschpapier oder einem Küchentuch. Achte darauf, dass das Bügeleisen den Kaugummi nicht berührt, da dieser andernfalls am Material festklebt. Erhitze das Bügeleisen zunächst auf eine geringe Stufe und gehe mit diesem mehrmals über das Löschpapier. Mit der Zeit sollte sich der Kaugummi lösen und am Tuch hängenbleiben. Zurück bleibt ein Fettfleck, der nach dem Waschen in der Waschmaschine verschwunden sein sollte.


Gallseife

Auch mit Gallseife ist es unter Umständen möglich, Kaugummi von Textilien zu entfernen. Feuchte den Fleck hierfür etwas an und reibe diesen anschließend großzügig mit Gallseife ein. Wasche das Kleidungsstück abschließend wie gewohnt.


Spülmittel

Spülmittel erweist sich als schnelle Methode, um Kaugummi aus Textilien zu lösen. Reibe hierfür die betroffene Stelle deines Kleidungsstücks mit Spülmittel ein und lege das Ganze für rund eine Stunde in ein heißes Wasserbad. Anschließend lassen sich die Kaugummirückstände vorsichtig mit einem Messer abkratzen. Zu guter Letzt erfolgt die Reinigung wie gewohnt in der Waschmaschine.


Spiritus / Waschbenzin

Um Kaugummirückstände mit Spiritus oder Waschbenzin zu entfernen, reichen bereits wenige Tropfen des jeweiligen Mittels aus. Träufle Spiritus bzw. Waschbenzin einfach auf einen alten Lappen und schrubbe damit über den Kaugummi. Aufgrund ihrer aggressiven Wirkung sind beide Mittel lediglich als Notlösung zu verwenden. Die Verträglichkeit mit dem Kleidungsstück ist außerdem vorab an einer unauffälligen Stelle zu überprüfen.


Kaugummi aus Jeans entfernen

Bei Jeansstoff handelt es sich um ein widerstandsfähiges Material, sodass das Textil durchaus auch eine intensivere Behandlung verträgt. Als vielversprechend erweist sich die sogenannte Säuremethode. Erhitze hierfür eine Schüssel mit Essig in der Mikrowelle und tauche die betroffene Stelle des Stoffes in die Flüssigkeit. Sobald sich der Kaugummi zu verflüssigen beginnt, lassen sich die Rückstände mit einer alten weichen Zahnbürste abtragen.

Das Kaugummi entfernen aus Jeans gelingt am besten mit der sogenannten Säuremethode oder mit Kälte.

Alternativ bietet sich auch die Kältemethode an, um verbleibende Kaugummirückstände zu entfernen. Hierfür kannst du deine Jeans entweder wie bereits erwähnt in das Gefrierfach geben oder einen mit Eiswürfeln gefüllten Gefriersack auf den Kaugummi legen. Danach bröckeln die hart gewordenen Rückstände nach und nach ab.


Tipp:

Befindet sich Kaugummi auf synthetischen Stoffen, kannst du diesen mit verdünntem Zitronensaft behandeln. Tränke hierfür zunächst ein Mikrofasertuch in die Flüssigkeit und benetze damit die Kaugummirückstände. Spüle das Ganze abschließend mit reichlich Wasser ab.


Achtung!

Beim Kaugummi entfernen aus Stoff ist bei empfindlichen Materialien wie Wolle oder Seide stets äußerste Vorsicht geboten. Denn schlimmstenfalls kann es passieren, dass das Gewebe nachhaltig geschädigt wird.


Kaugummi entfernen aus Teppich, Polster und Autositzen

Klebt Kaugummi im Teppich, auf dem Sofa oder am Autositz, ist dies meist äußerst ärgerlich. Dennoch stehen dir auch in diesem Fall gleich mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, wie du gegen diese Verunreinigungen vorgehen kannst:


Kühlakku

Da Kälte auch bei Kaugummirückständen auf Teppichen, Autositzen oder dem Sofa zuverlässig wirkt, kommt hier anstelle des Gefrierfachs ein Kühlakku infrage. Lege diesen für mehrere Minuten auf die betroffene Stelle. Sobald der Kaugummi vollständig ausgehärtet ist, kannst du diese problemlos ablösen.

Ein mit Eiswürfeln gefüllter Gefrierbeutel kann dabei helfen, Kaugummi von Polstern zu entfernen.

Tipp:

Ein mit Eiswürfeln gefüllter Gefrierbeutel kann alternativ zum Kühlakku eingesetzt werden.


Salz

Salz ist ein beliebtes Hausmittel, um Kaugummi vom Teppich zu entfernen.

Salz wirkt bei der Behandlung von Kaugummi ähnlich wie ein Peeling. Bestreue den Kaugummi großzügig mit Salz und schrubbe dieses anschließend ab. Unter Umständen kann es erforderlich sein, mehrmals Salz aufzustreuen. Diese Methode erweist sich im Vergleich zur Kältebehandlung als etwas aufwendiger und verlangt einen gewissen Kraftaufwand.


Klebeband

Beim Kaugummi entfernen ist auch der Einsatz von Klebeband denkbar. Diese Methode gestaltet sich allerdings als etwas zeitaufwendiger als andere Varianten.

Klebeband erweist sich ebenfalls als eine bewährte Methode, um Kaugummirückstände vom Sofa, dem Teppich oder dem Autositz zu lösen. Drücke einfach wiederholt mit einer unbenutzten Stelle des Klebebands auf den Kaugummi. Dieser bleibt daraufhin am Klebeband haften und löst sich somit Stück für Stück.


Bügeleisen

Mit einem Bügeleisen und Löschpapier lässt sich Kaugummi aus Teppich, dem Sofa oder vom Autositz lösen.

Wie bei Kleidungsstücken auch bietet sich das Bügeleisen in Kombination mit einem Löschpapier ebenfalls an, um Kaugummirückstände aus Polstern, Autositzen und Sofas zu entfernen. Die Anwendung erfolgt dabei auf dieselbe Art und Weise.


Eis-Spray

Durch das Besprühen der Kaugummirückstände mit einem Eis-Spray werden die Verunreinigungen hart und bröckeln nach und nach von der Oberfläche ab. Die restlichen Rückstände kannst du anschließend ausbürsten und schließlich absaugen. Sind noch immer Kaugummireste übrig, lassen sich diese meist mit einem farblosen Radiergummi abtragen.


Weißweinessig

Kaugummirückstände kannst du mit etwas Weißweinessig ganz einfach vom Teppich lösen. Tropfe ein wenig Alkohol auf den Kaugummi und warte anschließend einige Minuten ab. Dann gelingt es dir, die Rückstände mit einem Papiertuch oder einer weichen Bürste aufzunehmen. Reinige die Stelle abschließend noch einmal mit etwas Essig nach.


Tipp:

Der Vorgang lässt sich etwas beschleunigen, indem du den Essig zuvor erwärmst.


Deo-Spray

Mit einem Deo-Spray lässt sich Kaugummi zunächst einfrieren und anschließend aus dem Teppich entfernen.

Auch mit einem Deo-Spray ist es möglich, Kaugummireste vom Teppich zu entfernen. Durch das direkte Besprühen der Rückstände und einer Einwirkzeit von mehreren Stundengelingt es, den eingefrorenen Kaugummi aus dem Teppich zu lösen.


Kaugummi entfernen vom Autoteppich

Autoteppiche zeichnen sich in aller Regel durch eine raue, haarige Oberfläche aus. Diese Struktur wirkt sich erschwerend auf die Entfernung von Kaugummi aus. Somit bleibt die bisher erfolgversprechende Kältemethode bei Autoteppichen ohne Erfolg.


Dennoch bist du Kaugummirückständen gegenüber nicht machtlos ausgeliefert. Die Verunreinigungen können ganz einfach abgetragen werden, indem du diesem mit Silikonspray besprühst. Trage das Ganze danach mit Hilfe eines stumpfen Gegenstandes von der Oberfläche ab.


Kaugummi von Kunststoff entfernen

Gelegentlich kommt es auch vor, dass Kunststoffe von Kaugummirückständen betroffen sind. Ein klassisches Beispiel hierfür ist beispielsweise die Mittelkonsole im Auto. Mit Hilfe eines Cockpitsprays, wie er gerne zur Innenreinigung von Autos zum Einsatz kommt, gelingt die gezielte Entfernung von Kaugummiresten. Nachdem du die Verunreinigungen großzügig besprüht hast, kannst du diese im Anschluss an eine Einwirkzeit mit einem Mikrofasertuch säubern.


Kaugummi von der Schuhsohle entfernen

Um Das Vorhaben Kaugummi von der Schuhsohle entfernen in die Tat umsetzen zu können, benötigst du lediglich ein geeignetes Hausmittel.

Immer wieder kommt es vor, dass sich achtlos weggeworfene Kaugummis auf dem Bürgersteig befinden. Sofern du in einem unachtsamen Moment auf einen solchen getreten bist, haftet dieser unmittelbar danach an deiner Schuhsohle. Mit diesen Mitteln bekommst du deine Schuhsohle wieder sauber:


Gefriertruhe / Kühlakku

In diesem Fall erweist sich die Kältemethode ebenfalls als vielversprechend. Gebe den Schuh in eine Plastiktüte und drücke das Plastik möglichst fest an den Kaugummi. Lege das Ganze nun für rund dreißig Minuten in den Gefrierschrank. Entnehme den Schuh danach aus der Tüte. Jetzt sollte sich der Kaugummi bereits von der Schuhsohle gelöst haben. Alternativ zum Gefrierschrank ist auch die Verwendung eines Kühlakkus möglich.


Erdnussbutter

Erdnussbutter erweist sich ebenfalls als ein vielversprechendes Hausmittel, wenn es darum geht, Kaugummi von der Schuhsohle zu entfernen. Denn die in der Butter enthaltenen Öle lockern den klebrigen Kaugummi, sodass du diesen ganz einfach abziehen kannst.

Möchtest du Kaugummi von der Schuhsohle entfernen, ist dies mit Erdnussbutter problemlos möglich.

Trage zunächst reichlich Erdnussbutter auf den Kaugummi auf und warte danach rund 15 Minuten ab. Bearbeite die Rückstände danach mit einer Bürste, die möglichst harte Borsten besitzt. Durch kräftiges Schrubben wird der Kaugummi schließlich mitgezogen. Reinige die Sohle deines Schuhs abschließend mit einem Mikrofasertuch und etwas Wasser.


Olivenöl

Mit Olivenöl lässt sich Kaugummi ganz einfach von deiner Schuhsohle entfernen. Reibe die Sohle mit Olivenöl ein und warte anschließend wenige Minuten ab. Jetzt gelingt es dir, die unerwünschten Rückstände abzutragen.

Olivenöl bietet sich durchaus an, um Kaugummi von der Schuhsohle zu entfernen.

Achtung!

Schütze das Obermaterial stets mit einem Tuch, da das Öl Fettflecken hinterlassen kann.


Nagellackentferner

Durch das Auftragen von acetonhaltigem Nagellackentferner gelingt es dir ebenfalls, Kaugummi von deiner Schuhsohle zu lösen. Gebe eine geringe Menge Nagellackentferner auf ein Tuch und reibe die Sohle damit ein. Warte ein paar Minuten ab, ehe du den Kaugummi ablösen kannst.


Kaugummi vom Boden entfernen

Zur Entfernung von Kaugummirückständen auf Bodenbelägen wie Fliesen, Vinyl, Parkett oder Laminat steht dir ebenfalls eine passende Methode zur Verfügung.


Kaugummi entfernen von Fliesen

Mit etwas Vaseline gelingt es dir, Kaugummi von Fliesen zu entfernen.

Um Kaugummi von Fliesen zu entfernen, erweist sich ein in Vaseline getränktes Mikrofasertuch als eine gute Wahl. Reibe die Stelle zunächst ein, ehe du diese mit einem Schwamm und Seifenwasser nachbehandelst. Trockne die die betroffenen Fliesen abschließend mit einem sauberen Küchenpapier ab.


Kaugummi von Linoleum und Vinylböden entfernen

Die Kältemethode aus Eiswürfel bietet sich an, um Kaugummi von Linoleum und Vinylböden zu entfernen.

Auf Linoleum und Vinylböden zeigt sich die Kältemethode ebenfalls als vielversprechend. Lege einen Kühlakku oder einen mit Eiswürfel bestückten Gefrierbeutel auf den Kaugummi und löse die hart gewordene Süßigkeit schließlich mit einem Plastikmesser.


Kaugummi von Parkett und Laminat entfernen

Befindet sich Kaugummi auf Parkett oder Laminat, solltest du möglichst schnell handeln, indem du diesen mit einem Buttermesser oder einem flachen Kunststoffschaber von der Oberfläche abträgst. Hierbei solltest du stets äußerst vorsichtig vorgehen, um dem Fußboden keinen Schaden zuzufügen. Säubere die behandelte Stelle mit einem feuchten Bodentuch und trockne diese anschließend mit einem weichen Tuch.


Achtung!

Verwende keinesfalls Schleifpapier, da dieses die Versiegelung mit großer Wahrscheinlichkeit beschädigt.


Kaugummi aus den Haaren entfernen

Insbesondere bei Kindern kommt es ab und an vor, dass sich Kaugummi im Haar verfängt. Während häufig der Gang zum Friseur als der letzte Ausweg empfunden wird, solltest du zunächst versuchen, den Kaugummi mit folgenden Hausmitteln aus den Haaren zu lösen:


Eiswürfel

Eiswürfel sind durchaus praktisch, wenn es darum geht, Kaugummi aus den Haaren zu entfernen.

Kälte ist nicht nur bei Kleidungsstücken oder Teppichen die erste Wahl, sondern auch bei Haaren. Halte zunächst einen Gefrierbeutel mit Eiswürfel an das Haarbüschel mit dem Kaugummi. Sobald dieser erhärtet, kannst du den Kaugummi herausbröckeln. Kämme die letzten Reste mit einer Haarbürste aus.


Haarspray

Indem du etwas Haarspray auf den Kaugummi im Haar sprühst, kannst du diesen nach einer kurzen Einwirkzeit problemlos auskämmen.


Eis-Spray

Die Anwendung eines Eis-Sprays erfolgt identisch zum Haarspray. Nach dem Einsprühen und Aushärten des Kaugummis kannst du diesen ebenfalls auskämmen.


Speiseöl / Butter

Beim Kaugummi entfernen aus den Haaren ist Speiseöl und Butter geeignet, da diese Lebensmittel die Haare geschmeidig machen.

Kaugummi lässt sich ganz einfach aus Haaren entfernen, indem du diesen geschmeidig machst. Dies gelingt dir mit Hilfe von Speiseöl oder Butter. Benetze die jeweilige Haarsträhne mit dem Mittel deiner Wahl und kämme den Kaugummi anschließend aus.


Kaugummi von Möbeln entfernen

Sind Möbelstücke von Kaugummianhaftungen betroffen, bietet sich hier ebenfalls die Kältemethode an. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein Mikrofasertuch mit etwas Speiseöl zu benetzen und den Kaugummi damit zu bearbeiten. Diese Vorgehensweise gilt vor allem bei Holzmöbeln als besonders vielversprechend, da das Speiseöl die Verbindung zwischen Holz und Kaugummi zuverlässig löst. Bei Bedarf kannst du die betroffene Stelle mit etwas Essig nachbehandeln.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page