top of page
Suche
  • Carina Staiger

Lammfell waschen – die besten Methoden im Überblick

Aktualisiert: 20. Jan.


Lammfelle sind sowohl atmungsaktiv als auch temperaturausgleichend, weshalb diese im Sommer und Winter gleichermaßen genutzt werden können. Je nachdem, wie alt das Tier bei der Verarbeitung ist, wird entweder von einem Lamm- oder Schaffell gesprochen. Ab einem Lebensalter von rund einem Jahr ist meist von einem Schaffell die Rede. Das Fell von Lämmern besitzt dabei eine kürzere und weichere Beschaffenheit. Lammfelle kommen gerne als Schlafunterlage für Babys oder als Teppich zum Einsatz. Sind die auch für Allergiker geeigneten Lammfelle jedoch verschmutzt, kommen je nach Art des Fells unterschiedliche Reinigungsmethoden infrage.

Um herauszufinden, ob du dein Lammfell waschen kannst, solltest du zunächst die Art der Gerbung in Erfahrung bringen.


Ist ein Lammfell waschbar?

Die Waschbarkeit von Lammfellen gilt bis heute als umstritten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass nicht jedes Schaffell gewaschen werden kann. Grundsätzlich wird empfohlen, dass ein Lammfell so selten wie möglich gewaschen werden sollte, da jede Reinigung ihre Spuren hinterlässt. So kann es beispielsweise passieren, dass das Schaffell nach dem Waschen verfilzt oder das Leder hart wird.


Je nachdem, welche Gerbung dein Schaffell besitzt, verfügt dieses über das natürliche Wollfett Lanolin. Dieses weist Bakterien ab und schützt das Fell vor unangenehmen Gerüchen. Deshalb sind Felle mit einem hohen Lanolin-Anteil bis zu einem gewissen Grad selbstreinigend. Hinzu kommt, dass sich die Gerbung positiv auf die Haltbarkeit von Schaffellen auswirkt.


Die Art der Gerbung ist entscheidend dafür, ob ein Lammfell waschbar ist. Kommen Salze zum Einsatz, kann das jeweilige Schaffell nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Andernfalls werden die sehr gut wasserlöslichen Salze ausgewaschen, was zu einem struppigen und verfilzten Fell führen würde. Hierzu gehören vor allem weiße und champagnerfarbene Schaffelle mit einem hellen Leder und einer natürlichen Fellfarbe. Auch gefärbte Felle gehören dieser Kategorie an.

Die Art der Gerbung entscheidet darüber, ob ein Lammfell waschbar ist. Weiße Schaffelle eignen sich meist nicht für die Waschmaschine.

Medizinisch oder pflanzlich gefärbte Felle dürfen hingegen in der Waschmaschine gereinigt werden. Denn bei diesen Exemplaren sind die Gerbstoffe nicht oder nur sehr schwer wasserlöslich und werden somit nicht ausgespült. Charakteristisch für eine medizinische Gerbung sind Schaffelle mit einem gelblichen Leder und Fell. Pflanzliche Gerbungen sind wiederum an einem rosenholzfarbenen Leder mit einem weißlichen Fell erkennbar.


Schaffell in der Waschmaschine waschen – darauf kommt es an

Damit das Schaffell den Waschgang in der Waschmaschine unbeschadet übersteht, solltest du dabei unbedingt folgende Waschhinweise berücksichtigen:


1. Reinige dein Lammfell bei maximal 30 Grad.

2. Gebe dein Schaffell stets separat ohne weitere Gegenstände in die Waschmaschine.

3. Verzichte auf den Einsatz eines Vollwaschmittels und verwende keinen Weichspüler. Besser geeignet ist ein Wollwaschmittel bzw. ein rückfettendes Spezialwaschmittel.

4. Verzichte auf den Schleudergang und entnehme dein Lammfell tropfnass aus der Waschmaschine.


Schon gewusst?

Die Lebensdauer eines Schaffells beläuft sich auf etwa 10 Jahre. Während diesem Zeitraum solltest du dein Lammfell ca. vier Mal waschen.


Lammfell richtig trocknen

Das richtige Trocknen ist entscheidend dafür, in welchem Zustand das Lammfell den eigentlichen Waschgang letztendlich übersteht. Da dieser Prozess langsam vonstatten geht, solltest du dir hierfür unbedingt ausreichend Zeit von ca. zwei bis drei Tagen einplanen. Ideale Rahmenbedingungen bietet die Trocknung bei Zimmertemperatur mit reichlich Luftzirkulation. Die unmittelbare Nähe zu Hitzequellen wie beispielsweise einem Heizkörper ist unbedingt zu vermeiden. Denn dadurch könnte das Leder hart werden oder die Fellfarbe ausbleichen.

Das Lammfell trocknen gelingt entweder bei Zimmertemperatur oder an der frischen Luft.

Eine weitere Möglichkeit ist auch das Trocknen an der frischen Luft. Dabei ist allerdings ein schattiges Plätzchen fernab der direkten Sonneneinstrahlung zu bevorzugen.


Tipp:

Breite dein Lammfell am besten auf einem Wäscheständer aus. Lege zuvor eine saugfähige Unterlage darunter, welche gelegentlich ausgetauscht werden kann.


Unabhängig davon, wo du dein Schaffell trocknest, solltest du dieses ab und an in Form ziehen. Auf diese Weise bleibt das Lammfell geschmeidig und versteift weniger.


Darf ein Schaffell in den Trockner?

Ein Schaffell sollte nach Möglichkeit nicht im Trockner getrocknet werden. Lediglich in Ausnahmefällen ist die maschinelle Trocknung von einem Lammfell denkbar.

Lammfelle sollten nach Möglichkeit nicht in den Trockner gegeben werden. Lediglich in Ausnahmesituationen ist es denkbar, die feuchten Felle nach einer Trocknungszeit von 12 Stunden maschinell im Schongang zu trocknen. Für eine bessere Beweglichkeit von Leder und Fell sorgen wenige Tennisbälle, die du einfach mit dem Schaffell in den Trockner gibst. Dadurch wird zudem der negative Effekt der Schnelltrocknung gemindert sowie Verfilzungen vorgebeugt.


Nicht waschbares Lammfell reinige

Etwas Seife und Wasser bieten sich an, um ein mit Salz gegerbtes Lammfell zu säubern.

Bei mit Salz gegerbten Schaffellen ist darauf zu achten, diese niemals vollständig zu durchnässen. Vorhandene Flecken sind daher vorsichtig auf der Fellseite mit etwas Seife und Wasser zu bearbeiten. Im Anschluss sollte möglichst viel Flüssigkeit mit Hilfe von Küchentüchern abgetragen werden. Nach dem Trocknen empfiehlt sich die Nachbehandlung mit einer weichen Bürste.


Bleibt der gewünschte Erfolg aus, ist es ratsam, das Lammfell professionell reinigen zu lassen. Diesen Service bieten einzelne Textilreinigungen sowie Gerber an.


Schaffell nach dem Waschen richtig pflegen

Ist das Lammfell vollständig getrocknet, solltest du das Leder mit einem farbneutralen speziellen Lederfett pflegen. Möchtest du das Leder manuell geschmeidiger machen, gelingt dies, indem du das Schaffell mit der Lederseite nach oben auf einen Besenstiel oder eine andere glatte feste Rolle wie zum Beispiel eine Faszienrolle legst und diese vorsichtig hin- und herrollst.

Leichte Verunreinigen lassen sich mit einer weichen Bürste aus dem Lammfell entfernen.

Um der Entstehung von unangenehmen Gerüchen vorzubeugen, solltest du dein Lammfell in regelmäßigen Zeitabständen an der frischen Luft ausschütteln sowie an der feuchten und kühlen Luft auslüften. Leichte Verunreinigungen lassen sich gezielt mit einer weichen Haarbürste ausbürsten.


Flecken aus dem Lammfell entfernen

Ist dein Schaffell von Flecken betroffen, solltest du unbedingt schnell handeln. Bei wasserlöslichen Flecken reicht ein leichtes Anfeuchten des Fells aus, um diese zu entfernen. Verwende dabei so wenig Wasser wie möglich, um das Fell nicht in Mitleidenschaft zu ziehen. Trockne dein Lammfell anschließend wie bereits beschrieben. Abschließend bietet es sich an, das Schaffell mit einer Haarbürste zu bearbeiten.


Handelt es sich hingegen um eingetrocknete oder hartnäckige Flecken, gestaltet sich die Reinigung unter Umständen als wahre Herausforderung. Folgende Flecken bedürfen somit einer speziellen Behandlung:


Speisereste und andere eingetrocknete Rückstände

Bei eingetrockneten Verunreinigungen wie beispielsweise Speiseresten empfiehlt es sich, diese zunächst mit einer Lammfell- oder Striegelbürste für Tierfelle zu bearbeiten. Sofern diese Methode nicht hilft, solltest du die Stelle vorsichtig befeuchten und nach dem Trocknen noch einmal ausbürsten. Bei hartnäckigen Anhaftungen kann die Zugabe eines Wollwaschmittels helfen.


Rotweinflecken

Rotweinflecken lassen sich mit Hilfe eines weißen Baumwolltuches und etwas kohlensäurehaltigen Mineralwasser gezielt aus deinem Schaffell lösen.

Befinden sich Rotweinflecken auf deinem Lammfell, kannst du diese für gewöhnlich mit einem weißen Baumwolltuch und Sprudelwasser gezielt entfernen. Tränke das Tuch hierfür zunächst in das Sprudelwasser und betupfe den Fleck daraufhin vorsichtig. Durch die Kohlensäure sollte sich der Fleck nun vollständig aus dem Fell lösen. Wichtig ist, dass du nicht über den Fleck reibst, da sich dieser andernfalls weiter vergrößern könnte. Bürste dein Lammfell nach dem Trocknen abschließend aus.


Tipp:

Das Rotweinflecken entfernen von weiteren Gebrauchsgegenständen lässt sich ebenfalls problemlos mit einfachen Hausmitteln bewerkstelligen.


Blutflecken

Das Auflösen einer Aspirin Tablette im Wasserbad kann dabei helfen, Blutflecken vollständig aus deinem Lammfell zu lösen.

Löse zunächst eine Aspirin Tablette in Wasser auf und tupfe das Gemisch vorsichtig auf den vorhandenen Blutfleck. Lasse das Ganze trocknen und bürste das Schaffell abschließend sorgfältig aus. Sind noch Rückstände erkennbar, solltest du die Behandlungerneut durchführen.


FAQ

Was tun, wenn das Schaffell stinkt?

Jedes Lammfell besitzt einen gewissen Eigengeruch, welcher nicht weiter unbedenklich ist. Wenn du diese charakteristische Geruchsnote als unangenehm empfindest, solltest du dich für ein hochwertiges Schaffell entscheiden. Denn hochwertige Exemplare sind meist entsprechend behandelt, sodass der Eigengeruch kaum mehr zur Geltung kommt. Vor weiteren unangenehmen Gerüchen schützt das Wollfett Lanolin. Doch auch ein nächtliches Auslüften an der frischen Luft kann Abhilfe schaffen.


Wie kann man ein großes Schaffell reinigen?

Nicht selten kommt es vor, dass das Schaffell zu groß für die maschinelle Reinigung ausfällt. In diesem Fall erweist sich das Waschen in der Badewanne als geeignete Alternative. Die Wassertemperatur lässt sich mit einem Thermometer überprüfen. Löse das Waschmittel zuvor im Wasser auf, bevor du das Lammfell hineingibst. Drücke das Fell gut durch. Bestehende Flecken dürfen vorsichtig gerubbelt werden. Da ein nasses Lammfell deutlich mehr wiegt, solltest du dir möglichst eine zweite Person zu Hilfe nehmen.


Was tun, wenn das Lammfell nach dem Trocknen verfilzt ist?

Sind die Haare deines Schaffells nach dem Trocknen verfilzt, kannst du zunächst versuchen, diese mit einer Striegelbürste oder einer speziellen Lammfellbürste aufzulockern und dadurch voneinander zu lösen.


Was tun, wenn das Lammfell nach dem Waschen steif ist?

Ist dein Lammfell nach dem Waschgang steif, empfiehlt es sich, dieses mit einer Sprühflasche an der Unterseite zu befeuchten. Sobald das Schaffell wieder weich ist, solltest du es beim Trocknen gelegentlich sanft in Form ziehen.






54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page