top of page
Suche
  • Carina Staiger

Schneidebrett reinigen – für eine keimfreie Lebensmittelverarbeitung

Aktualisiert: 20. Jan.


Bei einem Schneidebrett handelt es sich um einen unverzichtbaren Küchenhelfer, welcher in keinem Haushalt fehlen darf. Je nachdem, welche Lebensmittel verarbeitet werden sollen, kommen verschiedene Ausführungen in unterschiedlichen Materialien zum Einsatz. Um die Ansammlung und Ausbreitung krankheitserregender Keime zu verhindern, ist es unbedingt erforderlich, Schneidebretter sofort nach Gebrauch gewissenhaft zu säubern. Nachfolgend findest du die besten Tipps, wie du dein Schneidebrett reinigen kannst.

Wie du beim Schneidebrett reinigen am besten vorgehst, orientiert sich in erster Linie an dessen Material.


Holz Schneidebrett reinigen

Holz erweist sich im Hinblick auf das Material häufig als die erste Wahl. Denn Holz Schneidebretter sind nicht nur natürlich, sondern versprühen auch einen ganz besonderen Charme in der Küche. Mit der Zeit hinterlassen Messerklingen Kerben im Holz, in welchen sich Keime und Bakterien vermehren können. Dank der im Holz enthaltenen Gerbsäuren besitzt dieses jedoch bis zu einem gewissen Grad natürliche antibakteriell wirkende Eigenschaften. Um zu gewährleisten, dass das Holz Schneidebrett keine gesundheitliche Beeinträchtigung darstellt, solltest du dieses nach jedem Gebrauch gründlich säubern.

Beim Holz Schneidebrett reinigen ist unbedingt von einer Reinigung in der Spülmaschine abzusehen. Die Reinigung von Hand erweist sich hierbei als die bessere Alternative, um die Nutzungsdauer des Schneidebretts zu erhalten.

Bei der Reinigung ist unbedingt darauf zu achten, dass Schneidebretter aus Holz keinesfalls in der Spülmaschine gereinigt werden sollten. Andernfalls kann die Schnittunterlage ihr ursprüngliches Aussehen durch Verziehen verlieren.


Um dein Holz Schneidebrett zu reinigen, reichen heißes Wasser, etwas Spülmittel sowie ein Schwamm vollkommen aus. Damit Keime zuverlässig abgetötet werden können, sollte die Wassertemperatur mindestens 60 Grad Celsius betragen. Wichtig ist, dass du dein Schneidebrett stets entlang der Maserung abbürstest, damit sich die Oberfläche nicht aufraut.


Achtung!

Lege dein Holz Schneidebrett keinesfalls in ein Wasserbad ein! Andernfalls kann es passieren, dass beim Trocknen Risse entstehen oder sich das Schneidebrett verformt.


Nach der Reinigung ist eine umfassende Trocknung unverzichtbar. Stelle dein Schneidebrett am besten senkrecht auf die Küchenablage, sodass dieses von allen Seiten eine ausreichende Belüftung erfährt.


Holz Schneidebrett pflegen

Durch eine gründliche Reinigung deines Holz Schneidebretts wird dieses rau und beginnt allmählich damit, seine satte Farbe zu verlieren. Um die Langlebigkeit deiner Schnittunterlage zu erhalten, empfiehlt es sich, diese einmal monatlich einzuölen.

Möchtest du dein Holz Schneidebrett pflegen, gilt Kokosnussöl als eine gute Wahl.

Zuvor solltest du das Schneidebrett allerdings abschleifen. Die Meinungen darüber, welches Öl sich für die Pflege von Holz Schneidebretter am besten eignet, gehen teils weit auseinander. Während die einen herkömmliche Speiseöle wie Sonnenblumen- oder Olivenöl empfehlen, raten andere dringend davon ab. Dies ist damit zu begründen, dass diese Öle ranzig werden können. Als geeignet gelten Leinöl, Kokosnussöl, Walnussöl und Traubenkernöl. In jedem Fall solltest du ausschließlich hochwertige Öle verwenden, welche am besten nativ oder kaltgepresst sind.


Tipp:

Die Anreicherung des Öls mit Bienenwachs gilt als wahrer Geheimtipp. Lasse die Mischung zunächst über mehrere Stunden einziehen, ehe du die Rückstände mit einem Küchenpapier abträgst.


Kunststoff Schneidebrett reinigen

Schneidebretter aus Kunststoff erweisen sich als besonders pflegeleicht, da sich diese unkompliziert in der Spülmaschine reinigen lassen. Die Waschtemperatur sollte sich dabei auf mindestens 60 Grad Celsius belaufen, um alle Keime zuverlässig abzutöten. Lagere dein Kunststoff Schneidebrett in der Spülmaschine unbedingt frei, sodass keine schweren Gegenstände an dieses anlehnen. Auf diese Weise verhinderst du, dass sich die Schnittunterlage im Zuge der hohen Temperaturen nachhaltig verformt.

Ein Schneidebrett aus Kunststoff ist pflegeleicht, da du dieses in der Spülmaschine reinigen kannst.

Alternativ zur maschinellen Reinigung kannst du dein Kunststoff Schneidebrett natürlich auch von Hand reinigen. Alles was du hierfür benötigst ist heißes Wasser, etwas Spülmittel, eine Spülbürste sowie ein Mikrofasertuch. Die Reinigung umfasst insgesamt diese 5 Schritte:


1. Lasse zunächst heißes Wasser über das Schneidebrett laufen.

2. Schrubbe dein Schneidebrett mit etwas Spülmittel und einer Spülbürste gründlich ab.

3. Spüle danach mit reichlich klarem Wasser nach, um verbleibende Spülmittelreste zu entfernen.

4. Trockne dein Schneidebrett im Anschluss gründlich mit einem Mikrofasertuch ab und lasse dieses zunächst noch stehend ablüften.

5. Bei Bedarf bietet sich die Desinfektion deines Schneidebretts an.


Tipp:

Bei verfärbten weißen Kunststoff Schneidebrettern kann sich eine Behandlung mit Bleiche als vielversprechend erweisen. Gelingt es nicht, die Farbrückstände herauszulösen, solltest du darüber nachdenken, dein Schneidebrett zu ersetzen.


Kunststoff Schneidebrett pflegen

Kunststoff Schneidebretter müssen nicht eingeölt werden. Zur Vermeidung von starken Schnittrillen empfiehlt es sich, beim Schneiden nicht allzu stark aufzudrücken. Nach Möglichkeit solltest du nicht ausschließlich an derselben Stelle des Schneidebrettes schneiden.


Durch Schnittspuren verursachte hochstehende Grade, welche du mit dem Fingernagel spüren kannst, können vorsichtig mit einer flach angelegten Messerklinge abgehobelt werden.


Schneidebrett aus Holzfaser- / Papierfasergemisch reinigen

Bei Holz- / Papierfasergemisch Schneidebrettern handelt es sich um eine Mischung aus Holz- und Kunststoffschneidebrett. Hinzu kommt, dass die Holz- / Papierfasern Schneidebretter mit einem Harz gemischt und gepresst werden.


Bemerkenswert ist, dass diese Schneidebretter keine Feuchtigkeit aufnehmen und somit insgesamt als äußerst hygienisch gelten. Dank der wasserabweisenden Eigenschaften stellt die Reinigung in der Spülmaschine keine Schwierigkeit dar. Ausschlaggebend sind jedoch stets die Herstellerangaben des jeweiligen Produkts.

Schneidebretter aus einem Holzfaser- / Papierfasergemisch lassen sich bequem in der Spülmaschine reinigen.

Im Zweifelsfall kannst du dein Schneidebrett aus Holzfaser- / Papierfasergemisch auch mit heißem Wasser, etwas Spülmittel, einer Spülbürste und einem Mikrofasertuch reinigen. Dabei empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:


1. Lasse zunächst etwas heißes Wasser über das Schneidebrett laufen, um grobe Verschmutzungen abzutragen.

2. Schrubbe das Schneidebrett anschließend mit etwas Spülmittel und einer Spülbürste ab.

3. Spüle das Schneidebrett mit reichlich Wasser ab, um verbleibende Spülmittelrückstände zu entfernen.

4. Gehe nun mit einem Mikrofasertuch über das Schneidebrett.

5. Trockne das Schneidebrett mit einem weichen Mikrofasertuch ab.

6. Lagere das Schneidebrett am besten stehend, bis dieses vollständig getrocknet ist.


Tipp:

Da Schneidebretter aus Holzfaser- / Papierfasergemisch eine vergleichsweise weichere Beschaffenheit besitzen, bleiben Schnittspuren meist nicht aus. Diese lassen sich allerdings entfernen, indem du das Schneidebrett mit einem rauen Topfschwamm oder mit etwas Stahlwolle abreibst. Spüle die frisch geglättete Oberfläche anschließend sorgfältig ab.


Glas Schneidebrett reinigen

Schneidebretter aus Glas bringen den Vorteil mit sich, dass diese weniger schnell zerkratzen als Modelle aus Holz oder Kunststoff. Allerdings stumpfen die Messerklingen durch die harte Oberfläche schneller ab. Die Reinigung deines gläsernen Schneidebretts gelingt problemlos in der Spülmaschine. Achte darauf, dass die Waschtemperatur mindestens 60 Grad Celsius beträgt.


Stein Schneidebrett reinigen

Beim Stein Schneidebrett reinigen solltest du auf die Spülmaschine verzichten, da diese hitzeempfindlich reagieren.

Ein Schneidebrett aus Stein punktet durch besonders robuste Eigenschaften. Diese Modelle gelten jedoch als äußerst hitzeempfindlich, weshalb du dein Stein Schneidebrett nicht in der Spülmaschine reinigen solltest. Die Reinigung mit warmem Wasser und etwas Spülmittel gilt dabei als ausreichend. Achte darauf, das Schneidebrett aus Stein nach der Reinigung gründlich trocknen zu lassen.


Schneidebrett desinfizieren

Ergänzend zur eigentlichen Reinigung bietet es sich an, Schneidebretter in regelmä0igen Zeitabständen zu desinfizieren. Hierbei solltest du allerdings keine chemischen Desinfektionsmittel verwenden, da sich diese im Anschluss auf die Speisen übertragen könnten.

Essig erweist sich als ein geeignetes Hausmittel, um dein Schneidebrett zu desinfizieren.

Als eine bessere Alternative erweist es sich, das gesäuberte Schneidebrett mit Essig einzureiben. Auf diese Weise wird dieses schonend desinfiziert. Gebe hierfür einfach einen Schuss Essig auf die Oberfläche deines Schneidebretts und verteile das Ganze mit einem sauberen Tuch. Nach einer kurzen Einwirkzeit von wenigen Minuten kannst du das Schneidebrett mit klarem Wasser abspülen und anschließend sorgfältig abtrocknen.


Tipp:

Schneidebretter aus Holz lassen sich ganz einfach in der Mikrowelle desinfizieren. Erhitze dein Schneidebrett einfach für einige Minuten darin. Daraufhin sterben die Keime ab.


Verfärbungen und Gerüche vom Schneidebrett entfernen

Bei der Verarbeitung mancher Lebensmittel wie Paprika, Chilischoten, Zwiebeln, Knoblauch, Rote Bete und Fisch haften hartnäckige Gerüche und / oder Verfärbungen deinem Schneidebrett an. Damit dieses wieder seinen alten Glanz erhält, kannst du dein Schneidebrett am besten mit einer Kombination aus den folgenden Hausmitteln bearbeiten:


Zitronensaft und Salz

Salz ist eine wahre Hilfe, um Gerüche von deinem Schneidebrett zu entfernen. Dieses kannst du entweder mit etwas Wasser oder Zitronensaft verwenden.

Das Zusammenspiel aus Zitronensaft und Salz erweist sich gegenüber Flecken und Gerüchen als besonders vielversprechend. Das Salz entfernt dabei Gerüche, während die Zitrone antibakterielle und geruchsneutralisierende Eigenschaften besitzt. Das Salz sollte nicht zu grob ausfallen, damit dessen Scheuerfunktion erhalten bleibt.

Zitronensaft zeichnet sich durch antibakterielle und geruchsneutrale Eigenschaften aus, sodass du mit diesem gezielt Gerüche und Verfärbungen von deinem Schneidebrett entfernen kannst.

Streue einfach etwas Salz auf das Schneidebrett und reibe mit einer frischen Zitronenhälfte darüber, bis der Geruch bzw. die Flecken vollständig entfernt sind. Bei Fisch oder einer Zwiebel ist unter Umständen eine mehrmalige Wiederholung erforderlich.


Tipp:

Anstelle einer frischen Zitrone ist auch der Einsatz eines Zitronensaftkonzentrats denkbar.


Natron und Essig

Natron eignet sich in erster Linie dazu, um Gerüche von deinem Schneidebrett zu neutralisieren. Die Eigenschaften sind dabei mit denen von Salz zu vergleichen.

Natron wirkt ähnlich wie Salz, konzentriert sich allerdings vorrangig auf das Neutralisieren von Gerüchen. Essig wirkt dabei zugleich desinfizieren und neutralisierend. Es empfiehlt sich stets die Verwendung von weißem Essig. Die Kombination aus Natron und Essig eignet sich vorrangig zur Bekämpfung von Gerüchen Verfärbungen und umfasst insgesamt diese 5 Schritte:

Essig wirkt nicht nur desinfizierend, sondern auch neutralisierend, weshalb du dieses Hausmittel bestens einsetzen kannst, um Verfärbungen und Gerüche aus deinem Schneidebrett zu lösen.

1. Gebe ca. 30 bis 50 ml weißen Essig in eine kleine Schale.

2. Benetze das Schneidebrett mit diesem Gemisch, in dem du einen Schwamm verwendest.

3. Bedecke die jeweiligen Stellen mit Natron und reibe anschließend mit dem Schwamm darüber.

4. Lasse das Ganze etwa zehn bis zwanzig Minuten einwirken, ehe du das Schneidebrett mit warmem Wasser abspülst. Danach sollte dein Schneidebrett geruchsfrei sein.

5. Trockne das Schneidebrett mit einem trockenen Tuch ab.


Tipp:

Möchtest du dein Schneidebrett ausschließlich von unangenehmen Gerüchen befreien, kannst du die oben angeführten Hausmittel beliebig miteinander kombinierten. Denkbar ist beispielsweise auch ein Zusammenspiel aus Natron und Salz oder Zitronensaft und Natron. Sofern dir lediglich Salz zur Verfügung steht, kannst du dieses auch allein mit etwas Wasser anwenden.


Holz Schneidebrett von Rote Bete Rückständen reinigen

Hat sich dein Schneidebrett durch die Zubereitung von Roter Bete verfärbt, empfiehlt es sich für die Bekämpfung der Rückstände ein Gemisch aus Zitronensaft und Backpulver herzustellen. Verteile dieses auf der jeweiligen Stelle und lasse das Ganze gut einwirken. Spüle das Schneidebrett abschließend mit warmem Wasser ab und lasse dieses vollständig trocknen.


Sonnenlicht und Zitronensaft gegen Flecken

Befinden sich lediglich dunkle Flecken auf deinem Schneidebrett, kannst du diese meist mit Zitronensaft aufhellen. Gebe einfach etwas Zitronensaft auf die jeweilige Stelle. Spüle das Ganze nach einigen Minuten Einwirkzeit ab und trockne das Schneidebrett sorgfältig.

Befinden sich Flecken auf deinem Kunststoff Schneidebrett, lassen sich diese im Sonnenlicht ausbleichen.

Für Schnittunterlagen aus Kunststoff bietet sich außerdem das Sonnenlicht an, um hartnäckige Flecken auszubleichen. Lege das Schneidebrett im Anschluss an die Reinigung für mehrere Stunden in das Sonnenlicht. Danach sollten Verfärbungen und Flecken vollständig verschwunden sein.


Gerüche neutralisieren mit Kaffeesatz oder Natron

Das Neutralisieren von Gerüchen deines Schneidebretts gelingt mit Kaffeesatz. Das Holz Schneidebrett sollte dabei allerdings noch feucht sein.

Diese Methode solltest du anwenden, so lange dein Holz Schneidebrett noch feucht ist. Reibe die Schnittunterlage zunächst mit dem Pulver deiner Wahl ein und spüle das Ganze nach einer gewissen Einwirkzeit wieder ab.


Wie sinnvoll ist eine antibakterielle Beschichtung bei einem Schneidebrett?

Manche Hersteller weisen darauf hin, dass deren Schneidebretter eine spezielle antibakterielle Beschichtung besitzen. Eine solche ist gemäß Stiftung Warentest allerdings nicht unbedingt notwendig. Unter Umständen sind sogar bestimmte Stoffe enthalten, deren Einfluss auf den menschlichen Organismus noch nicht in vollem Umfang bekannt ist.


Deshalb solltest du solche Produkte ausschließlich nur dann verwenden, wenn dir diese durch deinen behandelnden Arzt oder durch das Gesundheitsamt ausdrücklich empfohlen wurden. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn gefährdete Personen mit im Haushalt leben.


Wann ist es an der Zeit, ein Schneidebrett zu ersetzen?

Die tatsächliche Nutzungsdauer deines Schneidebretts orientiert sich daran, wie häufig dieses zum Einsatz kommt. Unabhängig davon, für welches Material du dich entscheidest, bleiben Kratzer mit der Zeit nicht aus. In geringem Ausmaß sind diese zunächst unbedenklich. Erst, wenn das Schneidebrett stark zerkratzt ist und die Gefahr besteht, dass sich Essensreste in den Rillen festsetzen, solltest du dieses durch ein neues Exemplar ersetzen. Andernfalls kann es passieren, dass sich gesundheitsschädliche Keime auf andere Lebensmittel übertragen.


Die Entsorgung kann meist über den Hausmüll erfolgen. Für Schneidebretter aus Kunststoff gelten je nach Gemeinde separate Vorgaben. Genauere Informationen hierzu erhältst du über den zuständigen Abfallwirtschaftsbetrieb.


Weitere Tipps zum Umgang mit Schnittunterlagen

Mit der entsprechenden Handhabung gelingt es dir, Verfärbungen und Gerüche deines Schneidebretts vorzubeugen.

Verfärbungen, Gerüche und Schnittrillen lassen sich zwar selbst bei bester Pflege nicht verhindern, mit diesen 4 Tipps gelingt es dir aber, diesen größtenteils vorbeugen.


1. Reinige dein Schneidebrett unmittelbar nach Gebrauch

Wenn du dein Schneidebrett sofort nach Gebrauch säuberst, bleibt Farbstoffen und Gerüchen kaum Zeit, um tief in das Material einzudringen. Somit lassen sich diese leichter entfernen. Verwende hierfür zunächst kaltes Wasser. Dieses sorgt dafür, dass sich die Poren schließen und sich Gerüche weniger stark festsetzen.


2. Bedenke stets die Materialeigenschaften deiner Schnittunterlage

Jede Materialart zeichnet sich durch ihre eigenen charakteristischen Eigenschaften aus. Diese bringen im Hinblick auf die Reinigung unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich. Deshalb solltest du am besten noch vor dem Kauf die verschiedenen Arten von Schneidebrettern genauer miteinander vergleichen.


3. Pflege dein Holz Schneidebrett regelmäßig

Bei der kontinuierlichen Reinigung mit Spülmittel werden deinem Holz Schneidebrett zunehmend die darin enthaltenen Öle entzogen. Diese Öle sind jedoch zum Schutz vor äußeren Einflüssen wichtig. Zudem erschweren diese die Aufnahme von Wasser, Verfärbungen und Gerüchen. Deshalb empfiehlt es sich, Holz Schneidebretter etwa einmal pro Monat mit einem geeigneten Öl zu behandeln.


4. Verwende mehrere Schnittunterlagen

Je nach Lebensmittelart empfiehlt sich die Verwendung von mehreren Schneidebrettern. Wenn du beispielsweise regelmäßig sowohl Fleisch als auch Gemüse zubereitest, solltest du mindestens zwei unterschiedliche Schnittunterlagen verwenden. Dies beugt der Übertragung von Salmonellen vor.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page