Suche
  • Carina Staiger

Spinnweben entfernen – diese Hilfsmittel bieten sich an

Aktualisiert: 9. Nov.



Möchtest du Spinnweben entfernen, kommen hierfür verschiedene Hilfsmittel infrage.

Spinnen dringen auf unterschiedlichen Wegen in Wohnräume ein. Sobald sich eine Spinne im Haus befindet, entstehen kurz darauf auch schon die ersten Spinnennetze. Neben Insekten sammeln sich darin mit der Zeit auch Staub sowie weitere Verunreinigungen. Auf diese Weise lassen Spinnweben deine Wohnräume schmutzig wirken. Deshalb empfiehlt es sich Spinnweben im Rahmen des wöchentlichen Staubwischens zu entfernen. Welche Hilfsmittel beim Spinnweben entfernen besonders praktisch sind, erfährst du hier.


1. Staubsauger

Mit dem Staubsauger lassen sich Spinnweben einfach und schnell entfernen.

Das Einsaugen von Spinnweben mit dem Staubsauger erweist sich als die schnellste und gründlichste Methode. Entferne hierfür einfach die Bodendüse deines Staubsaugers und sauge die Netze von der Wand. Achte darauf, dabei keine Spinnen einzusaugen, da die Tiere andernfalls einen qualvollen Tod erleiden würden.


2. Besen

Auch ein Besen ist bestens geeignet, um Spinnweben von der Wand oder von der Decke zu entfernen. Um die Flächen vor weiteren Verunreinigungen zu bewahren solltest du darauf achten, einen sauberen Besen zu verwenden. Dessen Kopf sollte dabei gelegentlich von den bereits aufgenommenen Spinnweben bereinigt werden.


Gebrauchte unsaubere Besen kannst du ebenfalls verwenden, indem du einen Nylonstrumpf darüber ziehst. Nylon bietet den Vorteil, dass sowohl Staub als auch Spinnweben am Material haften bleiben. Ein Handfeger ist ideal, um Spinnennetze in bodennahen Ecken zu entfernen.


Tipp:

Gehe beim Abwischen stets von unten nach oben vor, da es sonst passieren kann, dass Spinnennetze an der Wand kleben bleiben.


3. Staubwedel

Staubwedel kommen ebenfalls infrage, um Spinnweben zu entfernen. Manche Modelle sind mit einer Teleskopstange ausgestattet, welche das Vorhaben deutlich erleichtert.


4. Teleskop-Deckenbesen

Spezielle Deckenfeger mit ausziehbarem Stiel eignen sich zur Entfernung von Spinnweben an Stellen, welche weder mit einem Staubwedel noch mit dem Staubsauger erreichbar sind. Hiermit lassen sich selbst Spinnennetze an hohen Decken oder auf dem Balkon entfernen.


5. Malerrolle

Ab und an kommt es vor, dass Spinnweben hartnäckig an der Wand haften bleiben und sich zunehmend verteilen. In diesem Fall empfiehlt sich die Verwendung einer Malerrolle und etwas Klebeband. Nehme das Klebeband und umwickele damit die Malerrolle, indem die haftende Seite nach oben zeigt. Gehe anschließend mehrmals über die Spinnweben, bis diese am Klebeband haften bleiben.


6. Wasser

Mit einem Wasserschlauch lassen sich Spinnweben von der Außenfassade entfernen.

Befinden ich Spinnweben an der Außenfassade, kannst du diese ganz einfach mit dem Wasserschlauch abtragen. Doch auch, um die Fenster im Innenbereich von Spinnennetzen zu bereinigen, erweist sich Wasser als durchaus vorteilhaft. Befeuchte die Spinnweben hierfür mit etwas Wasser aus einer Sprühflasche. Reinige die Glasscheiben im Anschluss wie gewohnt. Dabei kannst du dem Putzwasser ein paar Spritzer Essig oder ein mildes Spülmittel zufügen. Weitere durch Spinnen verursachte Spuren lassen sich mit einem Bürsten- bzw. Fugenaufsatz entfernen. Die Reinigung des Rahmens gelingt mit einem Lappen.


7. Akkuschrauber mit Bohraufsatz

Möchtest du große Spinnweben entfernen, gelingt dies mit einem Akkuschrauber inklusive Bohraufsatz.

Im Keller bleiben größere Ansammlungen von Spinnweben bzw. Spinnennetzen häufig nicht aus. Diese lassen sich gezielt mit einem Akkuschrauber und einem passenden Bohraufsatz abtragen. Schalte den Bohrer hierfür ein und halte diesen direkt in die Netze. Die Spinnweben rollen sich nun wie Spaghetti um den Bohraufsatz.


Spinnweben an schwer zugänglichen Stellen entfernen

Hinter der Heizung, dem Kühlschrank, Regalen oder Schränken erweist sich die Entfernung von Spinnweben meist als eine gewisse Herausforderung.


Um Spinnweben aus engen Spalten oder Ritzen zu entfernen, erweist es sich als durchaus praktisch, einen eigenen Aufsatz zu basteln. Dies gelingt, indem du eine leere Küchen- oder Klopapierrolle auf deinem Staubsaugerrohr befestigst und die Spitze flach drückst.


Hinter die Heizung gelangst du wiederum, indem du ein Tuch um eine dicke Schnur wickelst. Mit der Unterstützung einer helfenden Person nimmt nun jeder ein Schnurende in die Hand. Auf diese Weise wird das Mittelstück mit dem Tuch durch die zu reinigende Öffnung bewegt, sodass die Spinnweben am Tuch haften bleiben.


Möchtest du Spinnweben hinter einem Schrank entfernen, bietet sich hierfür etwas Klebeband sowie ein dünnes Stück Pappe bzw. ein Lineal an. Umwickele den ausgesuchten Gegenstand, indem das haftende Stück des Klebebands nach oben ausgerichtet ist. Die Spinnweben werden unmittelbar daran haften bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, dass du eine ausrangierte Socke oder ein Tuch über den Besenstiel stülpst und damit die Spinnweben hinter der Heizung oder hinter einem Möbelstück abträgst.


Spinnweben vorbeugen

Sind erst einmal alle Spinnweben entfernt, liegt der Wunsch nahe, eine erneute Entstehung nach Möglichkeit zu verhindern. Regelmäßiges Staubwischen ist dabei eine der zuverlässigsten Methoden, um Spinnweben langfristig entgegenzuwirken.


Eine weitere Möglichkeit, um Spinnweben im Innenbereich vorzubeugen sind ätherische Öle. Denn besonders der Duft von Teebaumöl wirkt Spinnen gegenüber als abschreckend. Pfefferminze und Eukalyptus erzielen eine ebenfalls angemessene Wirkung.

Der Geruch von ätherischen Ölen wirkt auf Spinnen abschreckend. Besonders Teebaumöl ist bestens geeignet, um Spinnweben vorzubeugen.

Gebe rund 5 Tropfen des jeweiligen Öls in etwas warmes Wasser und fülle das Gemisch danach in eine Sprühflasche. Sprühe die Lösung an den Stellen auf, an welchen die Spinnen in das Haus gelangen.


Achtung!

Da Teebaumöl keinesfalls verschluckt werden darf, solltest du dieses an einem für Kinder und Haustiere unerreichbaren Ort aufbewahren.


Um auch im Außenbereich die Anzahl von Spinnen und der damit einhergehenden Spinnennetze möglichst überschaubar zu halten, empfiehlt es sich, einen regelmäßigen Rückschnitt an Rasen und Sträuchern vorzunehmen. Hinzu kommt, dass weder Holz noch Steine oder andere Materialien frei umherliegen sollten.


FAQ

Wie entstehen Spinnweben?

Im Hinterleib von Spinnen befinden sich die sogenannten Spinndrüsen, mit deren Hilfe die Herstellung von Spinnennetzen gelingt. Pro Sekunde ist die Herstellung von einem Meter Faden möglich.


Wie kann man Spinnweben entfernen?

Je nachdem, wo sich Spinnweben befinden, kommen unterschiedliche Hilfsmittel infrage. Zu den bekanntesten Möglichkeiten gehören dabei Besen, Handfeger, Staubwedel und Staubsauger.


Wie kann man Spinnweben von Fliesen entfernen?

An feuchten Oberflächen bleiben Spinnweben meist hartnäckig haften. Dieser Umstand kommt vor allem auf Fliesen im Badezimmer häufig vor. Es empfiehlt sich, die Beseitigung zunächst mit einem Besen vorzunehmen. Wische danach mit einem feuchten Tuch über diese Stelle.


Worin unterscheiden sich Spinnweben von Spinnennetzen?

Im Gegensatz zu aktiven Spinnennetzen sind Spinnweben unbewohnt. Während sich in Spinnweben vorrangig Staub und Schmutz ansammeln, fallen bewohnte Spinnennetze eher filigran bis beinahe durchsichtig aus.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen